Wie wirkt CBD? CBD-Berater Wien informiert

Wie wirkt CBD? Der CBD-Berater Wien informiert. In letzter Zeit ist Cannabidiol oder CBD ein häufiges Thema in den sozialen Medien, in Printmedien bis hin zur Boulevardpresse und in täglichen Gesprächen. Während die Forscher die Cannabispflanze weiter erforschen, werden die Vorteile von CBD für das Gleichgewicht des Körpers immer deutlicher, was viele dazu veranlasst, nach Möglichkeiten zu suchen, ihre Ernährung mit diesem nützlichen Cannabinoid zu ergänzen. Wie wirkt CBD? CBD-Berater Wien informiert: jetzt lesen.

Wie wirkt CBD - CBD Berater Wien informiert

 

Doch zunächst zur am häufigsten gestellten Frage: Wirkt CBD berauschend?

Die einfache Antwort ist. „Nein“. CBD alleine kann Dich nicht high machen. Häufig wird CBD und THC (Tetrahydrocannabinol) „in einen Topf geworfen“. Beide sind Cannabinoide, also Stoffe, die die Wirkung von Cannabis erzeugen. Einer der Hauptunterschiede zwischen CBD und THC besteht jedoch darin: THC hat die Wirkung eines Rauschmittels – CBD nicht. Wenn Du jedoch CBD-Produkte kaufst, ohne zu wissen was genau darin ist, dann ist das natürlich etwas anderes. Lese dazu mehr im Beitrag: Ist CBD Legal

Einige Anwender berichten, dass sie bei der Einnahme von CBD eine erhöhte Entspannung spüren. Auch wenn dies als “high” wahrgenommen werden kann, ist es einfach eine Wirkung des CBD und sollte nicht mit den beeinträchtigenden psychoaktiven Wirkungen von THC verwechselt werden. Tatsächlich ist diese entspannende Wirkung ein Grund, warum sich viele Verbraucher für CBD-Ölprodukte entscheiden.

Wie wirkt CBD? CBD-Berater Wien informiert

Zum besseren Verständnis, wie Cannabidiol wirkt, müssen wir uns im Vorfeld einige Fakten bewusst machen.

  • Das Endocannabinoidsystem (ECS) ist ein Teil des Nervensystems von Säugetieren und besteht aus Rezeptoren, die im gesamten Körper zu finden sind – im Gehirn, in allen Organen, in der Haut – überall. Seine Hauptaufgabe ist, den Körper in Balance, zu halten – sog. Homöostase.
  • Unter Homöostase  versteht man verschiedene Regulationsprozesse, wie z.B. die Regelung des Kreislaufs, der Körpertemperatur, des Hormonhaushaltes, des pH-Wertes usw.
  • Damit das ECS die Homöostase aufrechterhalten oder wieder herstellen kann, braucht es „Treibstoff“ in Form von Cannabinoiden. CBD ist der Haupttreibstoff für das ECS. Es wirkt also indirekt auf den Körper.
  • Der Mangel an Cannabinoiden wird von Wissenschaftlern als „Clinical Endocannabinoid Deficiency“ (CED) / Klinischer Endocannabinoid-Mangel bezeichnet.
  • Cannabinoide, die in Pflanzen wie Hanf vorkommen, einschließlich CBD, sind analog zu den Endocannabinoiden, die der Körper auf natürliche Weise produziert. Die Forschung zeigt, dass sie mit den Cannabinoidrezeptoren des Endocannabinoidsystems interagieren, um chemische Reaktionen hervorzurufen, die zur Homöostase beitragen.
  • CBD heilt nicht, sondern versorgt die Rezeptoren des ECS mit „Futter“, damit der Körper sich selbst „in Ordnung“ bringen kann.

Abgesehen von zunehmenden Umweltfaktoren, die auf unseren Körper negativ einwirken, wie Luftverschmutzung, Handystrahlungen, Pestizide, Herbizide und Mikroplastik in Nahrungsmitteln und Getränken, kommt ein ganz entscheidender Faktor dazu: STRESS.

Unser Körper reagiert bei Stress heutzutage immer noch auf die gleiche Art und Weise, wie in der Steinzeit.

Was früher eine wichtige Anpassungsreaktion des Körpers darstellte, um z. B. gegen das Mammut kämpfen oder fliehen zu können, kann uns heute zum Verhängnis werden, wenn der Stress chronisch wird.

Denn wenn Du Dich gestresst fühlst, schüttet Dein Körper vermehrt Stresshormone, wie Noradrenalin, Adrenalin und Cortisol, aus.

Dadurch wird das vegetative Nervensystem in „Alarmbereitschaft“ versetzt. Herzfrequenz, Puls und Atemfrequenz steigen. Die Muskulatur spannt sich an, und zwar immer zuerst im Nacken, später über den gesamten Rücken. Alle Funktionen, die nicht zum Kämpfen oder Fliehen gebraucht werden, werden eingestellt – Verdauung, Entgiftung, Sexualfunktion etc.

Hinzu kommt, dass der Körper eine große Menge an Energie verbraucht, um sich in diesem Zustand erhöhter Bereitschaft zu halten. Ist Dein Körper durch den dauernden Ausnahmezustand geschwächt, geraten andere Regulationsprozesse durcheinander und Du wirst anfällig für Krankheiten. Gedächtnislücken und Konzentrationsschwierigkeiten sind nur einige der Auswirkungen, die Stress auf Dein Verhalten und Deine mentale Leistungsfähigkeit haben kann.

Definitiv eine herausfordernde Belastung für deinen Körper, besonders bei chronischen Stress. Eine Studie der pronova BKK von 2018 ergab: 87 Prozent der Menschen in Deutschland sind gestresst.

Jeder Zweite glaubt, von Burn-out bedroht zu sein. Sechs von zehn Befragten klagen zumindest gelegentlich über typische Burnout-Symptome, wie anhaltende Erschöpfung, innere Anspannung, Lustlosigkeit, Schlafstörungen und Rückenschmerzen.

Wie wirkt CBD? CBD-Berater Wien informiert – CBD als Adaptogen

Hier kommt nun CBD ins Spiel. CBD ist ein so genanntes Adaptogen, also ein natürlicher Stoff, der deinen Körper resistent gegen Stress macht und so Dein Wohlbefinden verbessern kann. Adaptogene haben die einzigartige Fähigkeit, beruhigend zu wirken und Dich mit neuer Energie zu versorgen, ohne dabei übermäßig stimulierend zu wirken.

Im Jahr 1987 konnte der Professor Allyn Howlett von der Saint-Louis-Universität in Missouri (USA) zum ersten Mal zeigen, dass Cannabinoide über körpereigene Rezeptoren wirken. Der menschliche Körper verfügt über mehrere Rezeptoren, die auf Cannabinoide reagieren. Die am besten erforschten sind der Cannabinoid-Rezeptor 1 (CB1) und der Cannabinoid-Rezeptor 2 (CB2). Der CB1 findet sich vor allem im zentralen Nervensystem und im Darm. Der CB2 findet sich hauptsächlich auf Zellen des menschlichen Immunsystems und der Milz und auf Zellen, die den Knochenstoffwechsel regulieren.

Wie wirkt CBD? Zitat Dr. Stuart Titus, Sprecher & Weltbekannter Hanf-Experte -Das ECS verwendet Cannabinoide, um bestimmte Signale zu übermitteln und die Homöostase in uns zu regulieren – es dient dazu,

  • unsere Stimmung,
  • unseren Appetit,
  • unseren Schlaf und
  • unsere Hormonproduktion auszugleichen.

Sobald Cannabidiol an den Rezeptoren im Endocannabinoidsystem andockt, hilft es bei der Regulierung folgender Systeme und Funktionen:

  • Des Immunsystems
  • der Schmerzwahrnehmung,
  • der Entstehung von Ängsten,
  • der Regulation der Körpertemperatur.

Wie wirkt CBD? Die Ergänzung des Endocannabinoidsystems mit Cannabinoiden wie CBD aus täglich zugeführten Hanfölpräparaten verbessert die Fähigkeit dieses Systems, das Gleichgewicht zu fördern. Das bedeutet, dass jeder von den Vorteilen der CBD-Ölprodukte profitieren kann, unabhängig von Alter und Gesundheitsniveau.

„Forscher glauben, dass die zugrundeliegende Ursache für viele Erkrankungen, insbesondere im Zusammenhang mit dem Immunsystem und Entzündungen, eine Erkrankung sein könnte, die als klinischer Endocannabinoidmangel bezeichnet wird. Endocannabinoidmangel ist eine Theorie für die Symptome und Bedingungen, die entstehen, wenn das körpereigene Endocannabinoid-System richtig funktioniert.“

Dr. Ethan Russo

Wie wirkt CBD? CBD als tägliche Ergänzung

Medical Marijuana, Inc. war das erste Unternehmen, das 2012 CBD-Ölpräparate entwickelte. Diese Ergänzungen entstehen durch die Extraktion des dicken, zähflüssigen Öls aus der Hanfpflanze. Reich an Vitaminen, Mineralien, Omega-Fettsäuren und Proteinen mit hohem CBD-Gehalt, kann dieses Öl so verzehrt werden, wie es ist, oder zu einer Reihe von CBD-Ölprodukten verarbeitet werden, wie Tinkturen, Salben, Vapes und Kaugummi.

Zusammenfassung Beitrag – Wie wirkt CBD? CBD-Berater Wien informiert –

Wenn das Endocannabinoidsystem durch CBD von außen ergänzt wird, kann es effizienter funktionieren und die Leistungsfähigkeit des Körpers jeden Tag optimieren. Obwohl es nicht entscheidend ist, das Endocannabinoidsystem täglich zu ergänzen, kann dies die Wirksamkeit von CBD und des ECS erhöhen.

CBD kann sich, wie alle Cannabinoide, auch im Körper ansammeln und eine Zunahme der Cannabinoidrezeptoren verursachen, was das Endocannabinoidsystem aktiver und empfindlicher für die Stimulation durch Cannabinoide macht. Dies ist ein weiterer Grund, um sicherzustellen, dass Du Dein System täglich mit CBD ergänzt.

Für gute CBD Produkte in Wien schaue einfach hier nach. oder lesen weiter: Ist CBD Legal?